Landesweite Umfrage zur IT-Ausstattung und Medienbildung der Schulen in Schleswig-Holstein 2018

Artikelnummer: 12/2018
Autorinnen/Autoren: C. Olsen, G. Ramm
Erscheinungsdatum: Dezember 2018
Seitenzahl: 46
Datenträger: auch als PDF zum Download

Die zunehmende Digitalisierung betrifft längst auch die Schulen: Sie verändert das Lernen, das Lehren und das Arbeiten in der Schule. Im Digitalisierungsprogramm der Landesregierung sind die wesentlichen Ziele des Landes festgehalten. Im Bereich Bildung haben wir den bisherigen Schwerpunktbereich „Lernen in einer digitalen Gesellschaft“ zu einer Strategie „Lernen, Lehren und Arbeiten in der digitalen Schule“ mit vielen verschiedenen Maßnahmen weiterentwickelt. Dazu gehören zum einen die Anbindung der
Schulen an das Breitband, aber auch die Einführung einer einheitlichen Schulverwaltungssoftware, die Bereitstellung von Musterlösungen für die Ausstattung und der Aufbau
eines digitalen Schulportals. Wir möchten die Schulen mit verstärkten Fortbildungsangeboten unterstützen, aber auch die Vernetzung der Schulen weiter anregen. Dazu
haben wir das Modellschulprojekt mit dem Fokus auf Fachunterricht erweitert. Denn aufbauend auf der KMKStrategie „Bildung in der digitalen Welt“ besteht der Bildungs-
und Erziehungsauftrag darin, die für den Umgang mit der Digitalisierung notwendigen Kompetenzen im Unterricht zu vermitteln und für das Lernen in jedem Fach systematisch zu nutzen. Dafür benötigen Schulen eine passende Ausstattung. Dazu gehören vor allem Breitbandanbindung, WLAN und Präsentationstechnik in den Unterrichtsräumen.

0,00 

Zurück